Aktuelles aus unserem Orden

Übergabe des Priorenamtes in der Ordensprovinz Norddeutschland

(c) U. Nülle, oessh.net

"Wie der Einstieg, so auch der Ausstieg...“ Mit diesen Worten beschrieb S. E. Statthalter Cfr. Dr. Michael Schnieders die Doppelfunktion, die Cfr. Dr. Bernhard Stecker jeweils als Prior innehatte: Vor acht Jahren übernahm er als Prior der Komturei St. Wiho Osnabrück/Vechta zusätzlich das Amt des Priors der Norddeutschen Ordensprovinz; nun gibt er dieses Amt in andere Hände, diesmal als Prior der Komturei Bischof Willehad Bremen. 

Die Ämterübergabe fand im Rahmen einer feierlichen Eucharistiefeier am 30. Oktober 2021 im Hohen Dom zu Osnabrück statt. Zu Beginn begrüßte der Statthalter den noch im Amt befindlichen Provinzprior Propst Dr. Bernhard Stecker und den zukünftigen Prior der Norddeutschen Provinz S. Em. Weihbischof Wilfried Theising. Dr. Schnieders dankte Cfr. Dr. Stecker für seine klaren spirituellen Impulse und seine intensive Arbeit als Prior für die Provinz. In diesen acht Jahren habe er mit unermüdlichem Einsatz die Provinz maßgeblich und nachhaltig geprägt. 

Dann wandte er sich an Weihbischof Theising und beschrieb ihn als jemanden, der frage, wo er sich einbringen könne, und der interessiert sei an seinem jeweiligen Gesprächspartner. Er sei zuversichtlich, dass der neue Prior den Weg, den Cfr. Stecker vorgezeichnet habe, weiter beschreiten und entwickeln werde und dem Amt mit seiner eigenen Persönlichkeit, Spiritualität und dem ihm eigenen Charisma eine besondere Note verleihen werde. Er sei sich sicher, dass Theising mit Mut und Tatkraft die Verantwortung für dieses Amt übernehme. Anschließend verlas und überreichte er die Ernennungsurkunde und dankte Cfr. Theising für seine Bereitschaft, die Aufgabe zu übernehmen; er freue sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und wünsche dazu alles Gute und Gottes Segen. 

Die Gelegenheit dieses festlichen Gottesdienstes nutzte der Statthalter zudem, um Cfr. Dr. Martin Schomaker für die Übernahme seiner zweiten Amtszeit als Vorsitzender der Kommission Spiritualität zu danken. Er bat ihn um die Vermittlung von geistlicher Heimat im Orden mit einem besonderen Blick auf das Heilige Land. Die gesamte Ordensgemeinschaft bat er, nach der Pandemie-Phase wieder die gewohnt hohe Präsenz bei unseren Ordensveranstaltungen zu zeigen. Die Einbindung der alten und kranken Mitglieder sei hierbei eine besondere Herausforderung an uns alle. Wichtig sei auch ein wacher Blick auf mögliche Gäste, die unsere Gemeinschaft zukünftig bereichern könnten. 
 
Abschließend erinnerte Cfr. Dr. Schnieders an unsere Kernaufgaben: beten, pilgern und opfern. 
Zu diesen Aufgaben bot er allen Ordensmitgliedern und Dr. Martin Schomaker in seiner besonderen Verantwortung als Vorsitzendem der Kommission Spiritualität Gespräche mit ihm und den Mitgliedern des Statthaltereirates an.  

In seiner Predigt zum Tages-Evangelium LK 14,1 (Denn, wer sich selbst erhöht, der soll erniedrigt werden…) ging der neue Prior Weihbischof Theising darauf ein, dass niemand sich seinen Platz selbst gebe, sondern dass er ihm vom Herrn gegeben werde. Sein Platz sei es nun, Prior der Norddeutschen Provinz zu sein, und das sei ihm eine Ehre und wichtige Aufgabe zugleich. Jeder könne aus der Gnade des Herrn und aus seiner Berufung zu den Zielen unseres Ordens und zu den Aufgaben der ganzen Kirche etwas beitragen, trotz aller menschlichen Schwäche und persönlichen Versagens. Denn trotz unserer Defizite sei Gottes Liebe und Gnade nicht unterbrochen oder gestört, sondern Er heile und bringe auf den rechten Weg zurück. 

Cfr. Theising übernimmt das Amt von seinem Vorgänger Dr. Stecker, dem er persönlich sehr verbunden ist. Er kündigte daher Kontinuität mit neuen, persönlichen Akzenten an. Er versprach allen Ordensmitgliedern sein Gebet, bat aber in aller Bescheidenheit auch um das Gebet für sich. 

Der Präsident der Norddeutschen Provinz, Dr. Arnold Spallek, richtete herzliche Grüße unseres Bischofs Dr. Franz-Josef Bode aus, der sich freue, dass wir dieses bedeutende Ereignis im Osnabrücker Dom feierten. Präsident Dr. Spallek dankte Cfr. Weihbischof Theising für die wohlüberlegte Annahme des Priorenamtes und Cfr. Dr. Stecker für seine bisherige Tätigkeit, aber auch dafür, dass er weiterhin als Prior der Komturei Bremen tätig sein werde. Bei der gemeinsamen Leitung der Norddeutschen Provinz sei er ihm immer ein wertvoller Ratgeber und Unterstützer gewesen. 

Cfr. Dr. Bernhard Stecker, ein Freund kurzer Worte, gab dankbar das Amt, welches er gern ausgeführt habe, in andere Hände und wünschte seinem Nachfolger Glück und Gottes Segen. 

Csr. Ulrike Nülle und Cfr. Thomas Nülle

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: