Aktuelles

S.E. Statthalter Dr. Schnieders bestätigt Präsidenten und beruft Provinzprior für Ostdeutschland

Maria, die Mutter von Palästina, begleitet die neuen Amtsträger der Ordensprovinz Ostdeutschland v.l.n.r.: StH Dr. Michael Schnieders, Provinzprior Msgr Dr. Hansjörg Günther, Prior Regens Matthias Goy, Präsident Karl Gertler, Ltd. Komtur Matthias Meindel

Festliche Eucharistiefeier, festliche Stimmung umrahmte eine Feierstunde am 15. Juni 2019 in der Katholischen Akademie Berlin, an der zahlreiche Mitglieder der Provinz teilnahmen. S.E. Statthalter Cfr. Dr. Michael Schnieders bestätigte Cfr. Karl Gertler als Präsidenten und berief Cfr. Msgr. Dr. Hansjörg Günther, Berlin, zum neuen Provinzprior. 

Präsident Gertler berief – in Nachfolge von Cfr. Dr. Stephan Bulang – Cfr. Matthias Meindel zum neuen Leitenden Komtur in Dresden-Meißen / Görlitz. Außerdem ernannte er Cfr. Regens Matthias Goy aus Berlin zum neuen Prior der Komturei Berlin. 
Anlässlich der Bestätigung von Cfr. Gertler als Präsident der Provinz Ostdeutschland würdigte S.E. Statthalter Dr. Schnieders Cfr. Gertler als einen „treuen Ritter“, sachorientiert an den Zielen des Ordens – in Zeiten seiner früheren Tätigkeit als Kanzler ebenso wie heute als Präsident. Er dankte ihm für seine Einbeziehung der Komtureien in das Ordensgeschehen, die Pilgerreisen als Ausdruck der Sorge um das Heilige Land wie den Einsatz für den Zusammenhalt in der Ordensprovinz in den ersten vier Amtsjahren. Mit Blick auf die neue Aufgabe von Cfr. Msgr. Dr. Günther unterstricht der Statthalter, dass er bereits die „Rolle und Aufgaben eines Priors auf der Komtureiebene sechs Jahre gelebt habe“; nunmehr habe er den Präsidenten bei der Provinzleitung zu unterstützen. Das beinhalte insbesondere das Leiten der religiösen und geistlichen Aktivitäten der Ordensprovinz. Er sei gewiss, dass er diese Aufgabe – in der Nachfolge des verstorbenen Cfr. Prälat Hubertus Zomack – gut ausfüllen werde. 
An alle Teilnehmer gerichtet verband der Statthalter seinen Dank für das Engagement als Amtsträger wie als Komtureimitglied mit der Bitte: „Behalten Sie bitte ganz besonders unsere Eigenschaft des Ritterordens als ‚Geistliche Heimat‘ im Blick, engagieren Sie sich in der Einbindung unserer älteren, kranken und einsamen Mitglieder, und leben Sie ‚Beten – Pilgern – Opfern‘, Spiritualität als Wurzel in der örtlichen Gemeinschaft, hineingetragen in die Ordensprovinz und von dort in die Statthalterei.“ 
Der im Amt bestätigte Präsident, Cfr. Karl Gertler, sieht sich mit dem neuen Provinzprior in einer Verantwortungsgemeinschaft mit den Prioren und Leitenden Komturen: „Die kleiner werdende Kirche in Ostdeutschland braucht uns als Gemeinschaft wie als Person, Zeugnis zu geben“. Er wolle auch in Zukunft das Ordensleben in unseren Komtureien stärken. 
Cfr. Gertler dankte Cfr. Dr. Stephan Bulang für seinen engagierten und tatkräftigen Dienst als Leitender Komtur in der Komturei Dresden/Meißen. Insbesondere die von ihm ausgerichteten Pilgerreisen nach Rom und Venedig sowie die Aufnahme einer ersten Dame in die Komturei blieben mit ihm verbunden. 
Cfr. Matthias Meindel aus Leipzig, dem neuem Leitenden Komtur, wünschte er Gottes Segen, Kraft und eine starke Komtureigemeinschaft, die sich weiter vergrößern möge. 
Cfr. Regens Goy, der neue Prior der Komturei Berlin, war den meisten Teilnehmern aus den letzten Besinnungstagen der Ordensprovinz gut vertraut, nachdem er dort die spirituellen Impulse gegeben hatte. Auch ihm gab Cfr. Gertler alle guten Wünsche und seine Unterstützung mit auf den Weg. 
 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: