Aktuelles

Ritterorden trauert um engagierte Franzikaner - Coronavirus fordert weitere Opfer 

Das neuartige Coronavirus fordert weiterhin gerade im Nahen Osten viele Opfer. Wir berichteten hier bereits mehrfach darüber. Im Alter von nur 49 Jahren ist nun auch der Franziskanerpater Firas Hijazin an den Folgen einer Coronainfektion verstorben. Der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem hat im Rahmen seines sozial-caritativen Engagements zuvor wiederholt mit ihm zusammengearbeitet.  
Auch generell hat der, im Heiligen Land sehr aktive Orden der Franziskaner insbesondere in Syrien weiterhin schwer mit dem Coronavirus zu kämpfen: So ist vor kurzem schon auch Hijazins Mitbruder in Aleppo, Erwin Tamer, an dem Virus gestorben. 
 
Eine Würdigung von Pater Firas Hijazi finden Sie hier:

abouna.org

Einen Bericht über den Tod von Pfarrer Erwin Tamer finden Sie hier:

kathpress.at

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: