Aktuelles aus unserem Orden

Neue Videoreihe des Lateinischen Patriarchats startet mit Vorstellung der Schulen im Heiligen Land

(c) oessh.net C. Kimberger

In Pandemie-Zeiten ist es nur schwer möglich, sich selbst als Pilgerin oder Pilger einen persönlichen Eindruck davon zu verschaffen, welche Projekte der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem im Heiligen Land fördert. Damit uns dies leichter fällt, ist das Lateinische Patriarchat von Jerusalem (LPJ) derzeit dabei, kurze Informationsvideos zu erstellen, die einen Einblick in unterschiedliche Förderprojekte geben wollen.

Den Auftakt macht dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=6SLqcenNhgw

Es zeigt eindrücklich, wie engagiert die Lehrkräfte an den 44 LPJ-Schulen sich dafür einsetzen, den rd. 20.000 Schülerinnen und Schülern die grundlegenden Werte des Evangeliums beizubringen. Dabei vermitteln sie die Achtung des Lebens, Würde und Gewaltlosigkeit und setzen sich für eine vorurteilsfreie und gerechte Behandlung aller ein. Auf diese Weise erlernen christliche und muslimische Schülerinnen und Schüler einen geschwisterlichen Umgang miteinander, der in ihre Familien und ihr außerschulisches Umfeld ausstrahlt.

Indem sie ihr kritisches Denken entwickeln und ihren Horizont u. a. durch Austauschprogramme erweitern, reifen die jungen Menschen zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten heran, die sich für den interkonfessionellen Dialog und den Frieden im Nahen Osten einsetzen.

Wir als Ritter und Damen des Ordens vom Heiligen Grab unterstützen die Schulen des LPJ finanziell. Wir kommen für einen Großteil der Gehälter der Lehrkräfte auf und sorgen mit Stipendien dafür, dass bedürftige Schülerinnen und Schüler den Unterricht besuchen können. Dank unserer Unterstützung konnte die notwendige technologische Ausstattung für den Pandemie-bedingten Fernunterricht beschafft und die entsprechende Schulung der Lehrkräfte finanziert werden.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: