Aktuelles

Mitgestalter des Ordensgebetbuches „Lauda Jerusalem Dominum“ verstorben

Nachruf für Confrater Msgr. Prof. em. Dr. Wolfgang Bretschneider 

Am 12. März 2021 verstarb im Alter von 79 Jahren Confrater Prof. em. Dr. Wolfgang Bretschneider im Rang eines Komturs.
Cfr. Bretschneider wurde am 14. Mai 1988 in Aachen investiert. Über drei Jahrzehnte lang gehörte er der Komturei Sankt Martin in Bonn an, wo er sich auch als Prior außerordentlich engagierte. Für die Deutsche Statthalterei wirkte Msgr. Bretschneider in einer internationalen Arbeitsgruppe aktiv an der Gestaltung des Ordensgebetbuches „Lauda Jerusalem Dominum“ mit. Als Dank und Anerkennung für sein Engagement wurde er mit der „Palme von Jerusalem“ ausgezeichnet.

Bei einem Konzert im Rahmen der Herbstinvestitur in Bonn 2016 konnten die Gäste aus der gesamten Statthalterei zudem erleben, dass sich Cfr. Bretschneider u. a. auch als begnadeter Organist in Orden und Kirche einbrachte und durch sein musikalisches Wirken den Zuhörenden erweiterte Zugänge zum Glauben eröffnete.

Auch außerhalb des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem machte sich unser Confrater um die katholische Kirche in Deutschland verdient. So wirkte er in der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz ebenso mit wie an der Vorbereitung des neuen „Gotteslobes“.
In Gedanken und Gebet sind wir bei unserem verstorbenen Confrater und wünschen ihm, dass er schon jetzt in Freude und Frieden ins himmlische Jerusalem aufgenommen sein möge.
 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: