Aktuelles

Hinweise des Auswärtigen Amts zu Reisen nach Israel mit Blick auf die Atemwegserkrankung COVID-19 („Corona-Virus“)

Das Auswärtige Amt weist derzeit darauf hin, dass die Einreise aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz zur Eindämmung der Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 (wie schon zuvor aus besonders betroffenen Staaten) für nicht-israelische Staatsangehörige bzw. Nicht-Palästinenser seit dem 6. März 2020 grundsätzlich nicht mehr möglich ist. Zahlreiche Flugverbindungen nach Israel wurden daher vorübergehend eingestellt.
Deutsche Staatsangehörige können wie auch israelische Staatsangehörige und Palästinenser nur noch dann ausnahmsweise aus diesen Ländern nach Israel und über den Übergang Allenby-Brücke in das Westjordanland einreisen, wenn sie sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. 
Am Übergang Allenby-Brücke werden Reisende aus den genannten Ländern mit einem Reiseziel im Westjordanland nach dem Passieren der israelischen Grenzkontrollen im palästinensischen Grenzterminal in Jericho einer Untersuchung (Speichelentnahme) unterzogen und müssen sich anschließend in häusliche Quarantäne begeben.
Vor dem 6. März 2020 eingereiste Personen aus diesem Kreis können ihren Aufenthalt fortsetzen, sollen besonderen Wert auf Hygienevorschriften legen, bei Krankheitssymptomen umgehend die Notrufnummer 101 kontaktieren und sich von Menschenansammlungen fernhalten. Transitreisende mit Anschlussflügen sind nicht betroffen.
Für die Palästinensischen Gebiete wurde zudem nach COVID-19-Fällen in Bethlehem der Notstand ausgerufen, der ausländischen Touristen im gesamten Westjordanland das Übernachten verbietet, zur Schließung von touristischen Sehenswürdigkeiten wie auch die Geburtskirche in Bethlehem und Absage aller Konferenzen und Veranstaltungen sowie aller Bildungseinrichtungen führt und die Bewegungsfreiheit auf absolut notwendige Fahrten einschränkt. Auch Checkpoints können geschlossen und die Rückkehr nach Israel versagt werden.
Weitere Hinweise finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: