Aktuelles aus unserem Orden

Frühjahrsinvestitur in München vom 13. Mai 2022 bis 15. Mai 2022

(c) oessh.net

(c) oessh.net

(c) oessh.net

(c) oessh.net

(c) oessh.net

(c) oessh.net

Vom 13. Mai 2022 bis 15. Mai 2022 richtete die Komturei Patrona Bavariae München die Frühjahrsinvestitur in München aus. Nach mehreren Corona bedingten Einladungsinvestituren konnte in München wieder eine Investitur mit Mitgliedern und Gästen aus vielen Ländern durchgeführt werden. Rund 640 Mitglieder und Gäste begleiteten die 8 Kandidatinnen und Kandidaten im Gebet bei Ihrer feierlichen Aufnahme in den Kreis der Damen und Ritter des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Das Motto

Das Motto der Investitur „Nüchtern und Wachsam“ war aber auch Mahnung an alle, mit gebührender Umsicht teilzunehmen.

Danksagung

Zuallererst gilt es an dieser Stelle der Komturei Patrona Bavariae zu danken. Eine Investitur bedarf langer Vorbereitungszeit. So starteten die Vorbereitungen für München in der Hochzeit der Corona Pandemie. Aufgrund dessen wurden mehrere Szenarien entwickelt, die im Vergleich zu einer „normalen“ Frühjahrsinvestitur auch deutlich erhöhten Planungsaufwand mit sich brachten. Der Komturei Patrona Bavariae ist dies wunderbar gelungen. So wurde es ein erfülltes Fest im Zeichen gemeinsamen Glaubens und freundschaftlicher Begegnung.

Investiturgottesdienst

In seiner Predigt sagte S.Em. Großprior Reinhard Kardinal Marx, dass es Aufgabe der Ordensmitglieder und aller Christen sei, „das österliche Leben jetzt sichtbar zu machen und nicht allein auf die Ewigkeit zu verweisen.” Die Predigt Jesu beziehe sich auf die Gegenwart: „Er spricht davon, was passiert, wenn der Himmel jetzt die Erde berührt. Was das Himmelreich bedeutet, jetzt, wenn wir uns um einen Tisch versammeln, wenn den Sündern vergeben wird, wenn Kranke geheilt werden.” In diese Aufgabe seien alle Christen hineingerufen: „Jesus hat gesagt: Schaut - Gott ist da, der Himmel ist offen.” Dabei gehe es darum, „Wege zu allen Menschen guten Willens zu finden“, erklärte Kardinal Marx weiter. „Wie können alle Menschen Christus finden? Diese Leidenschaft muss uns bewegen.” Es brauche „keine Kirche, die um sich selbst kreist, eine Zitadelle, die das Böse vor allen Dingen draußen sieht und nicht die eigenen Schwächen anschaut, sondern eine Gemeinschaft, die Lust hat auf Begegnung, auf Dialog, das Interesse am anderen hat, an den Menschen, an den Armen, an den Suchenden, den Kritikern, den Zweifelnden“. Im Anschluss investierte S.Em. Großprior Reinhard Kardinal Marx die 8 Kandidatinnen und Kandidaten. Nachdem die Neumitglieder mit dem Ordensmantel eingekleidet wurden, begrüßte Statthalter  Dr. Michael Schnieders jedes einzelne neuinvestierte Ordensmitglied persönlich und hieß es in unserer Gemeinschaft willkommen.

Festabend

Statthalter Dr. Michael Schnieders begrüßte insbesondere die Neuinvestierten sehr herzlich und sprach der Komturei Patrona Bavariae München seinen herzlichen Dank dafür aus, dass es ihr gelungen sei, die Investiturfeier unter unsicheren und ständig wechselnden Vorzeichen wunderbar zu organisieren. Er unterstrich, wie wohltuend die persönliche Begegnung und der damit verbundene Austausch für alle sei.

Aufzeichnung

Die Aufzeichnung des Investiturgottesdienstes können Sie im nachfolgenden Link auf YouTube ansehen. Wir danken dem katholischen Fernsehsender EWTN für die Übertragung und Bereitstellung des Links:

EWTN-Aufzeichnung (youtube)

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: