Aktuelles aus unserem Orden

Ehrenstatthalter S.E. Cfr. Professor Dr. Peter Heidinger verstorben

Die Deutsche Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem trauert zusammen mit den Angehörigen, der Komturei St. Martin Stuttgart und der Ordensprovinz Südwestdeutschland um S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger. Unser Mitgefühl und unser Gebet sind bei der Familie des ins Himmlische Jerusalem vorausgegangenen Confraters und Ehrenstatthalters.

Am 3. Mai 2022 legte S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger im 96. Lebensjahr sein Leben vertrauensvoll in die Hände seines Schöpfers zurück.

Der Verstorbene studierte Elektroingenieurwesen an der Technischen Hochschule Stuttgart und wurde dort zum Dr.-Ing. promoviert. Er war später Honorarprofessor an der Universität Stuttgart am Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik. Zuletzt war S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger Vorsitzender des Vorstandes der Energie-Versorgung Schwaben AG und Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft.

Am 9. Dezember 1972 wurde S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger im Aachener Kaiserdom in unsere Ordensgemeinschaft aufgenommen. Bereits zwei Jahre später ernannte man ihn zum Leitenden Komtur der Komturei St. Martin Stuttgart und in dieser Zeit wurde er 1975 zum Komtur und 1983 zum Komtur mit Stern promoviert. Im direkten Anschluss wirkte S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger von 1984 bis 1991 als Präsident der Ordensprovinz Südwestdeutschland. Nach seiner Ernennung zum Statthalter der Deutschen Statthalterei unseres Ritterordens im Jahre 1991 wurde S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Heidinger im selben Jahr zum Großkreuzritter promoviert. Auch als Statthalter kümmerte er sich intensiv um die Belange unserer Gemeinschaft und förderte die Ordensprovinzen auf allen Ebenen. Aufgrund der langjährigen und großen Verdienste um unsere Gemeinschaft wurde S.E. Ehrenstatthalter Prof. Dr. Peter Friedrich Heidinger 1999 der Titel des Ehrenstatthalters verliehen.

Sein besonderer, auch durch die Goldene Palme von Jerusalem gewürdigter Einsatz sei insbesondere vom Ausgleich unterschiedlicher Ansichten und Interessen gekennzeichnet gewesen, so Statthalter S.E. Dr. Michael Schnieders. Das gelte sowohl hinsichtlich u.a. der Provinzen in der Deutschen Statthalterei als auch bezogen auf deren Verhältnis zum Großmeisteramt in Rom. Durch gemeinsame Sitzungen vor allem mit den Leitenden Komturen und den Präsidenten habe er die ordensinterne Kommunikation gefördert. Die Einrichtung einer Medienkommission habe einen wichtigen Beitrag geleistet, um Informationen des Ordens und seiner Spiritualität professionell in die Öffentlichkeit zu geben.

Sein Wirken auch außerhalb unseres Ritterordens wurde mehrfach honoriert. So wurden Cfr. Heidinger beispielsweise das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und der Orden des Päpstlichen Ritterordens des Heiligen Gregor des Großen verliehen.

S.E. Dr. Schnieders lädt die Ordensgemeinschaft ein zum stillen, fürbittenden Gebet für den Verstorbenen – ebenso wie für die trauernden Angehörigen.

 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden auf www.oessh.net Cookies (z. B. Tracking- und Analytische Cookies), mit denen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Weitere Informationen finden Sie hier: