Aktuelles

Alle Neuigkeiten ›

Inhalt

Brief des Heiligen Vaters an die Christen im Nahen Osten

Liebe Brüder und Schwestern,

»Gepriesen sei der Gott und Vater Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes. Er tröstet uns in all unserer Not, damit auch wir die Kraft haben, alle zu trösten, die in Not sind, durch den Trost, mit dem auch wir von Gott getröstet werden« (2 Kor 1,3-4).

Diese Worte des Apostels Paulus sind mir in den Sinn gekommen, als ich daran dachte, an Euch, liebe christliche Brüder und Schwestern im Nahen Osten, zu schreiben. Ich tue es anlässlich des nahen Weihnachtsfestes, weil ich weiß, dass für viele von Euch die Klänge der Weihnachtslieder sich mit Tränen und Seufzern mischen werden. Und doch ist die Geburt des Sohnes Gottes in unserem menschlichen Fleisch ein unsagbares Geheimnis des Trostes: »Denn die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten« (Tit 2,11).

Leider fehlte es auch in der jüngsten Vergangenheit nicht an Trübsal und Bedrängnis im Nahen Osten. Diese haben sich in den letzten Monaten verschärft aufgrund der Konflikte, die die Region peinigen, vor allem aber durch das Wirken einer ganz neuen und besorgniserregenden terroristischen Organisation von bisher unvorstellbaren Ausmaßen, die alle Art von Gesetzwidrigkeiten begeht und menschenunwürdige Praktiken anwendet. Ganz besonders hat sie einige von Euch heimgesucht: Auf brutale Weise wurden sie aus ihrem Land vertrieben, in dem die Christen seit apostolischer Zeit heimisch sind.

weiterlesen

Wir über uns

Der Ritterorden von Heiligen Grab zu Jerusalem ist ein päpstlicher Orden, eine Gemeinschaft des Betens, der Spiritualität und der Aktion. Ihm gehören katholische Laien - Damen und Herren - und Geistliche an.

Er hat zum Ziel die Förderung der christlichen Lebensführung seiner Mitglieder sowie die geistige und materielle Unterstützung der Aktivitäten und Einrichtungen der Katholischen Kirche im Heiligen Land, so z. B. den Bau und die Unterhaltung von Kirchen, Schulen, Kindergärten, Altenheimen, Krankenstationen sowie die Hilfe für sozial schwache und alte Menschen. 

weiterlesen ›

Predigt unseres Großpriors anlässlich der Frühjahrsinvestitur in Aachen

Geistliches Leitwort für das Jahr 2014

Hört, und ihr werdet leben

„Höre, Israel!“ So beginnen das Glaubensbekenntnis und das wichtigste Gebot des Volkes Israel und des jüdischen Glaubens; und dieses lautet: „ Jahwe, unser Gott, Jahwe ist einzig. Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft“ (Dtn 6,4 f).

Ebenso formuliert es auch Jesus auf die Frage nach dem wichtigsten Gebot (Mk 12,29). „Hört, und ihr werdet leben!“ Dieser Ruf bildet den Auftakt zu den Mahnungen und der Wiederholung und Einschärfung der Gesetze und Rechtsvorschriften im Buch Deuteronomium. Aber nicht um Gesetzesfrömmigkeit geht es, sondern das Wort führt uns in tiefere Dimensionen.

weiterlesen ›