Aktuelles

Alle Neuigkeiten ›

20.09.2017 11:13

Papst Franziskus betont Bedeutung des Festes Kreuzerhöhung

Eigenfest des Ritterordens vom Heiligen Grab

Papst Franziskus hat den katholischen Gläubigen das Fest Kreuzerhöhung in Erinnerung gerufen, das die Kirche am 14. September feiert. „Erinnert euch immer daran, dass Christus das Böse durch das Kreuz bezwungen hat, durch das Kreuz ist der Tod besiegt, ist uns das Leben geschenkt und die Hoffnung zurückgegeben“, sagte der Papst im Rahmen der Generalaudienz auf dem Petersplatz. 

Radio Vatikan berichtete ferner, dass Papst Franziskus daran erinnerte, dass der Weg zur Heiligkeit über das Kreuz führe. „In dieser Perspektive muss man auf jedes Leid schauen: auf Krankheit, Ungerechtigkeit, Armut und Misserfolg. Das Kreuz soll für uns Quelle der Reinigung sein, des Lebens und der Kraft im Geist. Indem wir mit Christus unser tägliches Kreuz und die Schwierigkeiten tragen, lernen wir von Ihm die Fähigkeit, den Willen Gottes zu verstehen und zu akzeptieren.“  

Kirchen, die dem Heiligen Kreuz geweiht sind, feiern am 14. September ihr Patrozinium. Die wichtigste Kreuzkirche, eine der sieben Pilgerkirchen in Rom, ist Sancta Croce in Gerusalemme. Das Fest Kreuzerhöhung gehört zu den Eigenfesten des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem und wird daher weltweit von den Mitgliedern des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem besonders gefeiert. 

 

Anmeldung für Mitglieder

Passwort vergessen ›

Kontextspalte