Aktuelles

Alle Neuigkeiten ›

25.09.2017 19:19

Komtureien Komtureien St. Kilian Würzburg, Hrabanus Maurus Fulda und St. Heinrich und Kunigunde Bamberg feiern gemeinsam das Fest der Kreuzerhöhung

Foto: Marion Eckert

Das Fest der Kreuzerhöhung wird auf dem Kreuzberg, der in der Hohen Rhön im Naturpark Bayerische Rhön und im Biosphärenreservat Rhön liegt, alljährlich mit einem besonderen Gottesdienst und einem Ehrengast gefeiert. In diesem Jahr feierte der Guardian des Kloster Kreuzberg, Pater Martin Domogalla, gemeinsam mit dem Generalvikar der Diözese Würzburg, Thomas Kessler, die Messe zum Fest der Kreuzerhöhung. An dieser Feier nahmen darüber hinaus auch über dreißig Vertreter des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem aus den umliegenden Komtureien Komtureien St. Kilian Würzburg, Hrabanus Maurus Fulda und St. Heinrich und Kunigunde Bamberg teil und feierten auf diese Weise das Patronatsfest des Ritterordens vom Heiligen Grab. 

Der Leitende Komtur der Komturei St. Kilian Würzburg, Berthold Orschler, betonte in diesem Zusammenhang, dass das vorrangiges Ziel des Ordens die Förderung und Sicherung der religiösen Heimat der Christen, einer gute Zukunft und eines menschenwürdiges Leben in ihrer angestammten Heimat sei. Daher unterstützt der Ritterorden im Heiligen Land den Bau und die Unterhaltung von 60 Pfarreien, 42 Schulen, Kindergärten und Altenheimen sowie die Ausbildung junger Menschen und direkter Hilfe für sozial Schwache. 

Weitere Informationen finden hier.

Anmeldung für Mitglieder

Passwort vergessen ›

Kontextspalte