Aktuelles

  • Die Deutsche Statthalterei trauert um Kardinal Meisner

    Die Deutsche Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem trauert um Kardinal Joachim Meisner, emeritierter Erzbischof von Köln. Er starb am 5. Juli im Alter von 83 Jahren während seines Urlaubs in Bad Füssing. Kardinal Meisner war... weiterlesen ›

  • Personalrochaden im Lateinischen Patriarchat

    Jerusalem (KNA): Weihbischof Giacinto-Boulos Marcuzzo (72), seit 1993 Patriarchalvikar für Israel mit Sitz in Nazareth, wechselt als Generalvikar ins Lateinische Patriarchat nach Jerusalem. Das teilte der Apostolische Administrator des Patriarchats,... weiterlesen ›

Alle Neuigkeiten ›

11.04.2017 09:12

Kardinal Marx und Statthalter Dr. Brümmer zu den Anschlägen in Ägypten

Zu den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen in Tanta und Alexandria (Ägypten) erklärt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Großprior des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem, Kardinal Reinhard Marx, am 9. April 2017: „Mit Bestürzung und großer Trauer habe ich die Nachrichten aufgenommen, dass Christen in Ägypten wiederum Opfer von zwei brutalen Mordanschlägen geworden sind. Die heutigen Bombenattentate auf zwei koptische Kirchen in den Städten Tanta und Alexandria haben mehr als 40 Menschen das Leben gekostet, weit mehr als 100 wurden verletzt. Im Gebet bin ich den Opfern dieser Bluttat und den Angehörigen nahe. Nach allem, was wir wissen, handelte es sich erneut um Anschläge, mit denen die christliche Minderheit in Ägypten eingeschüchtert, demotiviert und zur Emigration getrieben werden sollen. Es soll unmittelbar vor dem Besuch von Papst Franziskus Hass gesät werden. Es waren zugleich Attentate gegen das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen. Diesen Zielen der Verbrecher darf kein Erfolg beschieden sein! Die Gläubigen aus den verschiedenen Religionen und besonders die Verantwortungsträger müssen dem Hass und der Gewalt eine entschiedene Absage erteilen.“

Auch der Statthalter der Deutschen Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem, Dr. Detlef Brümmer, verurteilte die Anschläge: „Die deutsche Statthalterei ist entsetzt über die Terroranschläge gegen Kirchen, in denen koptische Christen den Palmsonntag feierten.Das sind abscheuliche Taten“. Als die Anschläge am Palmsonntag verübt wurden, feierten christliche Gläubige in Tanta und Alexandria Gottesdienste in Vorfreude auf das bevorstehende Osterfest. "Wir trauern mit den koptischen Gemeinden, wir trauern mit den Ägyptern um die Toten und wir wünschen den Verletzten Kraft und Genesung", bekräftigte Brümmer.

Anmeldung für Mitglieder

Passwort vergessen ›

Kontextspalte