Aktuelles

  • Zeremonie zum Abschluss der Renovierung der Ädikula

    Zehn Monate lang arbeiteten Experten, Techniker und Arbeiter abwechselnd Tag und Nacht, um mit äußerster Vorsicht die Ädikula zu restaurieren, die den Ort des Grabes und der Auferstehung Christi in der Grabeskirche schützt. Am Mittwoch, den 22.... weiterlesen ›

  • Ein Leuchtturm der Bildung im Heiligen Land

    Ein Leuchtturm der Bildung im Heiligen Land ist die Katholische Universität in Bethlehem, die 1972 von den Lassalle Brüdern gegründet wurde mit seinen rund 3.300 Studenten. Davon sind 27% Christen und über 78 Prozent Mädchen. Damit junge Menschen... weiterlesen ›

Alle Neuigkeiten ›

Inhalt

Aus dem Heiligen Land

  • 29.03.2017

    Zeremonie zum Abschluss der Renovierung der Ädikula

    Zehn Monate lang arbeiteten Experten, Techniker und Arbeiter abwechselnd Tag und Nacht, um mit äußerster Vorsicht die Ädikula zu restaurieren, die den Ort des Grabes und der Auferstehung Christi in der Grabeskirche schützt. Am Mittwoch, den 22.... weiterlesen ›

  • 20.03.2017

    Ein Leuchtturm der Bildung im Heiligen Land

    Ein Leuchtturm der Bildung im Heiligen Land ist die Katholische Universität in Bethlehem, die 1972 von den Lassalle Brüdern gegründet wurde mit seinen rund 3.300 Studenten. Davon sind 27% Christen und über 78 Prozent Mädchen. Damit junge Menschen... weiterlesen ›

Unser Hilfe für das Heilige Land

Der Ritterorden begleitet die Christen im Heiligen Land durch das Gebet seiner weltweit 28.000 Mitglieder und unterstützt die Arbeit des Lateinischen Patriarchats durch Spenden.

In Erfüllung des besonderen Auftrags des Papstes unterstützt der Orden zahlreiche religiöse, wohltätige, soziale und kulturelle Tätigkeiten im Heiligen Land:

Engagement für das Heilige Land

Die Schulen

Das Lateinische Patriarchat unterhält in Israel, Palästina und Jordanien 41 Schulen, zumeist mit einem Kindergarten.

SchulenSchülerChristenMuslime
Jerusalem & Palästina115.82244 %56%
Israel52.49872 %28 %
Jordanien2510.61367%33 %
Gesamt 4118.933

Die deutsche Statthalterei hat 2012 eine Initiative gestartet, um christlichen Schülern im Heiligen Land das Schulgeld zu ermäßigen, die zumeist aus großen Familien mit geringem Einkommen stammen. Dafür wurden ca. 180.000 € gesammelt und an das Lateinische Patriarchat zur Verteilung weitergeleitet.

Der Sozialfonds

Die deutsche Statthalterei hat vor 1995 Jahren einen Sozialfonds für humanitäre Zwecke gegründet, der dem Lat. Patriarchen in Jerusalem zur Verfügung steht. Im Jahr 2012 wurden in den Fonds über 400.000 € eingezahlt, die vom Patriarchat verteilt werden für

  • die Überwindung plötzlicher finanzieller Notlagen,
  • die Hilfestellung bei medizinischen Behandlungen,
  • die Kostenübernahme für Medikamente,
  • die Übernahme von Kosten bei stationären Behandlungen,
  • die Hilfe in medizinischen Notfällen,
  • die Entlastung von vorübergehenden Wohnungskosten.

Partnerschaften mit Pfarreien im Heiligen Land

Durch die seit 2009 bestehenden Patenschaften unserer sechs deutschen Ordensprovinzen mit sechs Pfarreien in Palästina und sechs Pfarreien in Jordanien vermitteln wir den Christen im Heiligen Land, dass sie nicht allein gelassen sind mit ihren schwierigen Lebensbedingungen. Die Ordensmitglieder besuchen auf ihren Pilgerreisen in das Heilige Land regelmäßig die Pfarreien. Zu den Partnergemeinden gehören die Pfarreien von Beit Jala, Beit Sahour, Ramallah, Aboud, Bir Zeit und Zababdeh.

Unterstützung von Sozialeinrichtungen

Seit vielen Jahren werden auch karitative Einrichtungen im Heiligen Land von den Ordensangehörigen aus Deutschland unterstützt. Insgesamt sind dafür in 2012 rund 240.000 € in Deutschland gesammelt und über das Lateinische Patriarchat an etwa 12 soziale Einrichtungen, darunter das Caritas Baby Hospital Bethlehem, das Altenheim Abu Dis, ein Hospiz in Nazareth geschickt worden. Ein besonderes Projekt ist die Unterstützung des St. Louis Hospitals in Jerusalem auf seinem Weg zu einem Hospiz für Juden, Muslime und Christen mit über 130.000 € in 2012, das die Statthalterei weiter unterstützen wird.

Anmeldung für Mitglieder

Passwort vergessen ›

Kontextspalte